StartseiteKontaktSitemapDrucken
Eichstetter - Kieswerk, Recycling, Erdbau
Eichstetter Sand und Kies

Aufbereitungstechnik

Anlieferung

Ausgangsmaterial ist der bei uns angelieferte Bauschutt - sei es von firmeneigenen Fahrzeugen oder Fremdanlieferungen. Bereits beim Materialeingang wird durch eine sorgfältige Eingangskontrolle ungeeignetes Material erkannt und abgewiesen.

Durch eine genaue Dokumentation kann jede angelieferte Fuhre bis auf die Baustelle zurückverfolgt werden.            
Dadurch stellen wir sicher, dass nur schadstofffreie und unbelastete Rohstoffe ihren Weg in die Aufbereitung finden, ein unerlässlicher Schritt, um die Reinheit des späteren Produkts zu garantieren.

Wenn die angelieferten Materialien von der Eingangskontrolle freigegeben werden, erfolgt die Zwischenlagerung getrennt nach Sorten:
Beton, Ziegel, Asphalt

Sortierung     

Zuerst werden über eine Vorabsiebung unerwünschte Feinteile ausgeschieden. Fremdstoffe wie Holz, Isoliermaterial, nichtmagnetische Metalle oder Kunststoffe werden aus dem Materialstrom aussortiert und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Danach durchläuft das Material verschiedene Brech- und Sortiervorgänge, bis das gewünschte Endprodukt erreicht ist.

Die Zerkleinerung findet im Wesentlichen im Prallbrecher statt.
Bei dieser Zerkleinerung wird auch das zähe Armierungseisen vom Beton getrennt und von insgesamt fünf Magnetauscheidern an verschiedenen Punkten der Anlage zuverlässig ausgetragen und zur Verwertung weitergegeben.

Letztlich erfolgen die Sortierung zur gewünschter Korngröße mit Schwingsieben und der Austrag nach Sorten getrennt über Halden auf Vorratslager.

Eichstetter GmbH • Landshuter Str. 7 • 84095 Furth • Telefon 08704-927640 • Telefax 08704-91405 • E-Mail info@eichstetter.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr erfahren